Z-Folder-Card als Einladung zum 60. Geburtstag

Z-Folder-Card als Einladung zum 60. Geburtstag

Da die Einladungskarten zum 60. Geburtstag meiner Mama nicht nur einfache Klappkarten sein sollten, sondern eine Karte mit einer kleinen Besonderheit, habe ich mich für eine Z-Folder-Card entschieden. Diese Kartenfalttechnik in Z-Form, wie der Name der Technik schon sagt, ist schnell und einfach herzustellen.

Als erstes wurde von mir die flüsterweiße Grundkarte (14,85 x 21 cm) an der langen Seite mit dem Papierschneider bei 3 cm und 10,5 cm gefalzt, so dass ein Z entsteht. (Für ein richtiges Z müsste man die Karte zwar umdrehen, aber die Karte soll ja auch nach links geöffnet werden.

Nach dem Falzen aller Grundkarten habe ich mir dann für jede Karte jeweils 2 Streifen Designerpapier Blühende Fantasie auf 7,5 x 14,85 cm und 3 x 14,85 cm zurechtgeschnitten und aufgeklebt.

Und weil die 60 auf der Kartenaußenseite im Mittelpunkt stehen sollte, habe ich sie auf einem „gekippten“ Quadrat farblich passend  zum Designerpapier in Himbeerrot oder Petrol in Szene gesetzt. Hierfür kam ein Quadrat aus den Framelits Formen Stickmuster zum Einsatz, welches entweder in Zarte Pflaume, Kirschblüte oder Saharasand hinterlegt und mit einem Stempel aus dem Stempelset Gorgeous Grunge bestempelt wurde.

Ich habe auf der Außenseite der Karte bewusst auf das Wort „Einladung“ verzichtet, weil es sich ja aus dem gedruckten Text auf der Innenseite sowieso erschließt. Weil es aber meine Mama trotzdem gerne wollte, habe ich ich es einfach auf das Briefkuvert mit einem passenden Stempel aus dem Sale-A-Bration Stempelset Aus freudigem Anlass in Zarte Pflaume oder Petrol gestempelt.

So jetzt verschwinde ich aber wieder schnell nach draußen und genieße die herrliche Sonne.

Viele Grüße

Andrea

 

Merken

Merken

Merken

Für einen England-Fan zum 50. Geburtstag …

Für einen England-Fan zum 50. Geburtstag …

… durfte ich im Rahmen meiner Auftragsarbeiten dieses Set aus Karte und Double Flip Box gestalten. Aufgrund der vielen Gratulanten sollte ich bei der Glückwunschkarte vom herkömmlichen Kartenmaß 14,85 x 10,5 cm abweichen und es war stattdessen eine Karte im DIN-A5 Format (21 x 14,85 cm) gewünscht. Für eine so große Karte eignet sich dann aber auch nicht jedes Stempelset, denn die Stempel sollten schon eine bestimmte Größe haben.  Meine Wahl fiel schnell auf das noch bis Ende Mai erhältliche Gastgeberinnen-Stempelset Grüße rund ums Jahr in Kombination mit einer ausgestanzten Fünfzig.

Passend zum Motto England bzw. Londonreise habe ich beim Farbkarton und den Stempelfarben auf die Farben Glutrot und Jeansblau zurückgegriffen. Die fröhlichen Blubberblasen sind im Stempelset Playful Backgrounds zu finden und wurden von mir einmal heller (2. Abdruck) und einmal dunkler (1. Abdruck) abgestempelt.

Die Anleitung für diese 16 x 10 cm große Double Flip Box  habe ich bei Sonja von Zauberhaft handgemacht gefunden und ebenfalls in den tpyischen Englandfarben rot (Glutrot) und blau (Jeansblau) hergestellt. Und weil mit dem Geldgeschenk eine Londonreise bezuschusst werden soll, habe ich auf den Deckel der Box mit den großen Buchstaben aus dem Stempelset Letters for You „London“ aufgestempel.

Dazwischen noch zwei Blüten aus dem Thinlits-Set Grüße voller Sonnenschein und farblich passende Punkte dazu und fertig ausgestaltet war der Deckel.

Was auf dem Foto noch nicht zu sehen ist, sind die beiden selbstklebenden Magnete, welche ich zum Schluss noch als Verschluss angebracht habe. Durch die Magnete blieb der Decker immer schön mittig und verrutschte nicht mehr die ganze Zeit.

Ich finde, dass diese Double Flip Box ist eine sehr schöne Verpackung ist und deshalb werde sie demnächst auch noch als Schokoladenverpackung herstellen. Dann natürlich auf die Größe der Tafel Schokolade abgestimmt.

Ein schönes Wochenende wünscht

Andrea

Sammelbestellung zum Finale der Sale-A-Bration und noch mehr Gratisprodukte zum Aussuchen

Sammelbestellung zum Finale der Sale-A-Bration und noch mehr Gratisprodukte zum Aussuchen

Kurz vor Ende der Sale-A-Bration, welche ja nur noch bis zum 31. März dauert, bietet uns Stampin´Up noch mehr Gratisprodukte an.

Zu den bereits bekannten Gratisprodukten kommen jetzt noch einmal 8 weitere Produkte aus dem Jahres- und Frühjahr-/Sommerkatalog dazu.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und damit du auch noch die Gelegenheit hast, um dir eines der vielen tollen Gratis-Produkte sichern zu können, möchte ich dir am

Mittwoch, den 29. März 2017 eine Sammelbestellung

anbieten.  Melde dich einfach entwender unter 0170/7979735 oder info@kreative-engelmama.de bei mir.

Viele Grüße

Andrea

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Besondere Grüße für keinen besonderen Anlass

Besondere Grüße für keinen besonderen Anlass

Komische Überschrift, aber das von mir verwendete Produktparket heißt nun mal so und manchmal verschicke ich auch Karten einfach so. Wobei der 2. Kreativkartentausch von Anja, an dem ich mich beteiligt habe, ja dann doch auch wieder ein besonderer Anlass war. Getreu dem Motto „Frühling“ ist bei mir folgende Karte in Kürbisgelb, Pfirsich Pur und Farngrün vom Basteltisch ins Briefkuvert gehüpft.

Oft greife ich ja zu vielen veschiedenen Stempelsets oder Framelits und puzzle mit dir dann die Karte meiner Vorstellung zusammen. Bei meiner heutigen Karte habe ich einmal nur auf das Produktpaket Besondere Grüße mit dem Stempelset Besondere Grüße und den Framelits Formen Blumenkreation zurückgegriffen.

Bei so toll aufeinander abgestimmten Stempeln und Framelits braucht man auch nicht mehr.

Im Gegensatz zum kürbisgelben Hintergrund wurden die kleinen Blüten in Pfirsich Pur gestempelt. Bei einer Blüte habe ich gleich direkt den ersten Abdruck verwendet und bei den beiden anderen Blüten erst den zweiten Abdruck, damit diese noch etwas heller scheinen.

Zum Schluss dann noch etwas Glitzer mit dem Wink of Stella Glitzer-Pinselstift drauf und fertig war meine frühlingshafte Karte und konnte auf die Reise gehen.

Einen schönen Restsonntag wünscht dir

Andrea

Merken

Glückwunsch zum Geburtstag

Glückwunsch zum Geburtstag

Heute habe ich die aktuelle Challenge No. 30 von Kreativ durcheinander  mit dem Thema Aquarell als Anlass genommen, um eine für mich noch neue Aquarelltechnik auszuprobieren.

Für die von mir ausgeführte Aquarelltechnik benötigst du Aquarellpapier, Stempelfarben, ein Stück Klarsichtfolie, Stampin´Spritzer und am Besten auch noch ein Erhitzungsgerät, damit die Wartezeit zwischen den einzelnen Farben verkürzt werden kann.

Als erstes kommt etwas Farbe auf die Klarsichtfolie. Dabei ist es egal, ob entweder zum Stempelkissen oder zum Stampin´Write Marker gegriffen wird. Dann wird die Stempelfarbe mit dem Stampin´Spritzer befeuchet und auf das Aquarellpapier abgedrückt. Beim Abdrücken darf die Farbe mit den Fingern ruhig etwas verschoben werden. Damit die Farbe schnell trocknet und mit der nächsten Farbe weitergearbeitet werden kann empfiehlt es sich, dass sie mit dem Erhitzungsgerät getrocknet wird. Hierbei entstehen dann auch, die von mir gewünschten, Wasserränder.

Farblich habe ich mich heute bei meinen Karten an der Farbpalette der Signalfarben orientiert. So kamen einmal die Farben Osterglocke, Kürbisgelb und Glutrot zum Einsatz und bei der zweiten Karte dann die Farben Türkis, Bermudablau und Pazifikblau. Schön, dass bei Stampin´Up! Stempelfarbe, Farbkarton und die kleine Pünktchen farblich perfekt zusammenpassen.

Der Glückwunsch aus den Thinlits Grüße voller Sonnenschein wurde von mir drei mal in den entsprechenden Farben ausgestanzt und dann leicht versetzt aufeinander geklebt. Zum Schluss dann noch etwas klaren Glitzer mit dem Wink of Stella Glitzer-Pinselstift aufgetragen und fertig waren meine beiden Karten in der Aquarelltechnik.

Viele Grüße

Andrea

 

Schöne Ostern #2

Schöne Ostern #2

Wie bereits gestern angekündigt, möchte ich dir heute eine weitere Osterkarte zeigen. Für diese sehr ähnliche Karte habe ich auf die von gestern übrig gebliebenen Kreise zurückgegriffen.

Im Gegensatz zu gestern wurden die Gucklöcher für die Eier aus dem Stempelset Das Gelbe vom Ei heute nicht ausgestanzt, sondern aufgeklebt. Die Maserung des Hintergrundstempels Hardwood ist dabei auch noch gut zu erkennen.

Ebenso aufgeklebt (und nicht nur gestempelt) wurden die lustigen Eier. Diese mussten aber nach dem Stempeln erst noch von Hand ausgeschnitten werden.

Als Grundkarte und Stempelfarbe für das Banner aus dem Stempelset Grüße rund ums Jahr habe ich mich bei dieser Karte für Pfirsich Pur entschieden.

Und so schauen die beiden Karten noch einmal im direkten Vergleich aus.

Viele Grüße

Andrea

Merken

Merken

Schöne Ostern mit dem lustigen Ei …

Schöne Ostern mit dem lustigen Ei …

… aus dem Sale-A-Bration  Gratis-Stempelset Das Gelbe vom Ei. Nachdem ich die letzen beiden Wochen zweimal als eine der drei Siegerinnen bei Match the Sketch ausgewählt wurde, starte ich voller Motivation in die neue Challenge No. 167.

Und diese Challenge hat es dieses Mal in sich, weil für die neun Elemente erst einmal ein passender Stempel oder ein Framelit gefunden werden musste.

Nach kurzem Überlegen und Sichten meiner Stempel- und Framelitssets ist meine Auswahl auf das lustige Ei aus dem Stempelset das Gelbe vom Ei gefallen. Und weil mir das einfache Abstempeln zu langweilig war, habe ich mit dem Hintergrundstempel Hardwood mit Savanne Ton in Ton (Stempelfarbe Savanne auf savannefarbenen Farbkarton) eine Bretterwand gestaltet. Die Gucklöcher für die Hühnereier wurden von mir mit dem kleinsten Kreis (2,8 cm)  aus dem Framelits-Set Lagenweise Kreise ausgestanzt.

Da beim Stempeln der Eier Gefahr bestand, dass diverse Körperteile in einem anderen Guckloch oder am Rand sichtbar wurden, habe ich auf die Maskiertechnik (Masking Technique) zugegriffen. Hierbei wurden immer wieder Teile des flüsterweißen Farbkarton mit Post-it abgeklebt, damit dieser an ungewünschten Stellen nicht bestempelt wurde.

Die fertige Hühnereierbretterwand kam dann auf einen Farbkarton in Osterglocke und wurde mit einem österlichen Gruß ergänzt. Hierbei habe ich auf die Stempelsets Bannerweise Grüße und Grüße rund um Jahr zurückgegriffen. Obwohl es statt schöne – schönen geheißen hat, ist das mit den Stampin´Write Markern kein Problem. Einfach nur dir ersten 6 Buchstaben in Schwarz einfärben und das „n“ zum Schluss ignorieren.

Und weil ich nicht einmal die ausgestanzten Kreise wegwerfen konnte, möchte ich dir Morgen gleich noch einmal eine ähnliche Osterkarte zeigen. Sei gespannt und genieße den sonnigen Tag!

Andrea

Merken

Merken

Merken

Anleitung – Magic Card / Zauberkarte

Anleitung – Magic Card / Zauberkarte

Heute möchte ich dir wieder eine Karte mit echtem Wow-Effekt zeigen. Von Außen schaut die Karte mit den schwarz-weißen Marienkäfer eher langweilig und unspektakulär aus, zieht man aber am Metallic-Geschenkband  wird sie zum echten Hingucker.

Und weil sicher der Eine oder Andere neugierig geworden ist und auch einmal eine Magic Card selber herstellen möchte, zeige ich dir eine Anleitung dazu

Material:

Grundkarte – Farbkarton Glutrot 21 x 14,8 cm (an der langen Seite bei 10,5 cm falzen)

Farbkarton Flüsterweiß 13 x 18 cm (an der langen Seite bei 9 cm falzen)

Farbkarton Flüsterweiß 9 x 10 cm

Klarsichtfolie 9 x 10 cm

Farbkarton 13 x 0,5 cm

10 cm Geschenkband

1 Kreis Farkarton Schwarz (1 3/8″ Handstanze oder Kreis-Framelit)

Anleitung:

Nach dem Zuschneiden und Falzen der glutroten Grundkarte und dem flüsterweißen Einleger, muss der 10 x 9 cm große Farbkarton in Flüsterweiß und die Klarsichtfolie mit schwarzer StazOn Tinte bestempelt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass die beiden Marienkäfermotive aus dem Stempelset Love you lots genau übereinander liegen. Hierfür empfehle  ich die Verwendung des Stamp-a-ma-jig. Für diejenigen von euch, die den Stamp-a-ma-jig und die sachgerechte Anwendung noch nicht kennen, möchte ich euch ein You tube Video Stamp-a-ma-jig  von Alexandra Grape – Pinsel, Schere & Co. verlinken.

Die beiden Marienkäferpäarchen auf dem flüsterweißen Farbkarton werden entweder mit einem glutroten Stampin Write Marker oder mit dem Aqua Painter und Stempelfarbe in Glutrot ausgemalt. Da meine Karte zum 50. Geburtstag verschenkt werden sollte, habe ich dann noch zusätzlich eine 50 aufgestempelt.

Als nächstes muss der Ziehmechanismus zusammengebaut werden. Hierfür wird die bestempelte Klarsichtfolie genau auf den flüsterweißen Farbkarton aufgelegt, oben mit dem schwarzen Kreis (1 3/8″ Handstanze oder Kreis-Framelit) umschlossen und mit einem Metalic-Geschenkband in Silber festgetackert. Damit man die Tackerklammern nicht so stark sieht, habe ich sie unter einem kleinen Herz versteckt.

Dann wird aus dem in der Mitte gefalzte Farbkarton (18 x 13 cm) mit einem Cutter in der Mitte ein Stück herausgeschnitten An den Rändern sollte je 1,5 cm übrig bleiben. Wer die Wortfensterstanze besitzt, kann auch diese hierfür benutzen.

Aus der glutroten Grundkarte muss an beiden kurzen Seiten mit der 1″ Handstanze eine Greifmulde ausgestanzt werden. Das Oval kann entweder mit einem Oval aus den Framelits Lagenweise Ovale oder Framelits Stickereien ausgestanzt werden.

Das Farbkarton/Klarsichtfolien-Gebinde oder bei mir auch vorher Ziehmechanismus genannt, muss oben in den ausgeschnittenen Schlitz des flüsterweißen Farbkartons (18 x 13 cm) eingefädelt werden. Und zwar so, dass die Klarsichtfolie mit den schwarz-weißen Marienkäfern vorne zu sehen ist und hinter dem flüsterweißen Farbkarton die colorierten Marienkäfer versteckt sind. Nun den schmalen Streifen Farbkarton (13 x 0,5 cm) unten an das Ende des flüsterweißen Farbkartons (9 x 10 cm) kleben. Der Streifen dient als Stopper, dass der Ziehmechanismus nicht aus der Karte rutscht.

Nach dem Einfädeln des Ziehmechanismus wird die der füsterweiße Farbkarton (13 x 18 cm ) mittig plaziert und auf der Grundkarte festgeklebt.Das Stempelbild sollte mittig im ausgestanzten Oval und der festgetackerte Kreis in der Greifmulde liegen.  Nun ist die Karte soweit fertig und kann links und rechts mit einem Streifen Abreiß-Klebeband zusammengeklebt und außen ausgestaltet werden.

Bei der Ausgestaltung der Karte habe ich auf die Framelits Pflanzen-Potpourri und Blumenkreation, sowie den Glückwunschstempel aus dem Stempelset Für immer zurückgegriffen.

Viel Spaß beim Nacharbeiten wünscht Dir

Andrea

 

 

Merken

Merken

Merken

Zum Hochzeitstag

Zum Hochzeitstag

Oft habe ich eine Idee im Kopf, oder ein Stempelset oder Framelits-Set oder Thinlits-Set oder…, das ich für meine Karte gerne verwenden möchte. Und meist wird dann auch noch ein wenig ausprobiert und es bleiben zum Schluss einige Elemente übrig. Da aber wegwerfen keine Option ist, kommen diese „Reste“ dann auf einen kleinen Stampel auf meinem Basteltisch. Die Reste von gestern sollten da aber nicht lange bleiben und so ist gleich noch einmal eine Hochzeitskarte in Vanille Pur und Chili entstanden.

Bei meiner gestrigen Karte wollte ich unbedingt das Thinlits-Set Grüße voller Sonnenschein verwenden und deshalb habe gleich einmal das Herz und das Wort Liebe mit der Big Shot ausgestanzt. Da mir das Herz aber dann zu groß war, wanderte es auf den Restestampel. So geschehen auch mit dem Quadrat in Vanille Pur und dem Kreis aus Pergament. Die beiden Elemente waren mir für die Karte von gestern dann doch zu groß.

Und weil ja die Karte im Kopf so weit fertig war, musste auf eine Grundkarte nur noch eine Matte in Chili und ein Aufleger in Vanille Pur aufgeklebt werden. Der Aufleger wurde vor dem Aufkleben dann nur noch schnell mit der Prägeform Leise rieselt durch die Big Shot gekurbelt.

Naturlich durfte aber auch ein Text nicht fehlen. Hierfür habe ich nach dem Stempelset Für immer aus dem aktuellen Frühjahr- / Sommerkatalog gegriffen.

Einen schönen Wochenstart wünscht

Andrea

Merken

Merken

Merken

Liebe zur Hochzeit …

Liebe zur Hochzeit …

…soll den Beschenkten mit meiner heutigen Karte überreicht werden. Zum Thema Liebe oder Hochzeit müssen es zwangsweise nicht immer Herzen sein. Ich persönlich finde kleine Blüten genauso schön und es gibt auch immer wieder Paare, die eben auch gar keine Herzen zur Hochzeit wollen.

Und deshalb habe ich mich passend zum Designerpapier Für immer für die kleine Blüte in Vanille Pur und Chili aus dem Framelits-Set Pflanzen-Potpourri entschieden. Unter dem Designerpapier ist eine Mattung in Saharasand und eine Grundkarte in Vanille Pur erkennbar.

Das chilifarbene Wort LIEBE ist in den Thinlits Grüße voller Sonnenschein und der Textstempel zur HOCHZEIT im Stempelset Grußelemente zu finden.

Und weil der aktuelle Sketch No. 166 von Match the Sketch ein Quadrat und einen Kreis vorgibt, mussten meine neuen Liebslingsframelits Stickerein natürlich auch wieder zum Einsatz kommen. Schließlich möchte ich ja auch nach meinem Gewinn am vergangenen Mittwoch wieder an der Challenge teilnehmen und mein Glück erneut versuchen.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht

Andrea

Merken

Merken