Brombeer-Apfel-Gelee aus meiner Küche

Brombeer-Apfel-Gelee aus meiner Küche

Heute möchte ich euch wieder einmal etwas leckeres aus meiner Küche zeigen. Da meine Brombeer über einen längeren Zeitraum reif werden, ernte ich sie alle paar Tage und friere sie ein. Gestern war es dann soweit und ich habe mich ans Entsaften meiner über den Sommer  gesammelten Brombeeren gemacht. Und weil jetzt auch noch die Zeit der Äpfel ist, wollte die auch gleich noch mitverarbeiten.

image

Zutaten:

750 ml Brombeersaft

150 g Äpfel, grob geraspelt

500 g Gelierzucker 2:1

 

Zubereitung:

Den Brombeersaft und die geraspelten Äpfel mit dem Gelierzucker in einem Topf erhitzen und dann 3 min sprudelnd kochen lassen. Nach der Gelierprobe (auf einem Unterteller) das fertige Brombeer-Apfel-Gelee in Gläser abfüllen und 5 Min auf den Deckel stellen.

Die Menge ergibt 4 Gläser.

image

Zur Ausgestaltung des Glases habe ich Farbkarton in Chili und Vanille Pur aus meinem Papierregal geholt und mit Stempelkissen in Chili und Brombeermouse bestempelt. Hierbei kamen die Stempelsets Back to the Basics Alphabet und Von mir gestempelt zum Einsatz.

image

Passend zum Thema „Schätze aus der Küche“ , habe ich mein Brombeer-Apfel-Gelee mit der aktuellen Challenge No. 20 von Kreativ-Durcheinander verlinkt.

Viel Spaß beim Nachkochen und Ausgestalten der Gläser wünscht

Andrea

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

9 thoughts on “Brombeer-Apfel-Gelee aus meiner Küche

  1. Hallo Andrea,
    Dein Rezept habe ich mir direkt mal gepinnt für all die gesammelten und eingefrorenen Brombeeren. Wie entsaftest Du? Hast Du einen Entsafter?
    Sieht lecker aus und ist sehr hübsch verpackt.
    LG Eva

  2. Hallo Andrea,
    dein Rezept habe ich auch gleich mal gespeichert. Die Farbe ist der absolute Hammer, für mich ein wirklicher Schatz. Sehr schöne Bilder, da bekommt man gleich Lust auf Brombeeren 😉
    Wirklich wunderschön.

    Liebe Grüße Melanie

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.