Browsed by
Schlagwort: Karten-Falt-Technik

Pop up Card zur Geburt eines Jungen

Pop up Card zur Geburt eines Jungen

Bei der Gestaltung von Babykarten greife ich zur Zeit ganz gerne auf das neue Stempelset Moon Baby zurück. Obwohl so ganz neu ist es gar nicht mehr, denn schließlich gibt es die süßen Babys und Kuscheltiere ja auch schon seit Anfang Januar im Frühjahr-/ Sommerkatalog zu kaufen. Aber keine Angst, auch wenn dieser Saisonkatalog nur noch bis Ende Mai gültig ist, dieses tolle Stempelset wird in den neuen Jahreskatalog übernommen. Etwas anders schaut es mit dem Stempelset Wir feiern und den dazu passenden Framelits-Formen Ballon aus, denn diese Produkte werden uns definitiv Ende Mai verlassen.

Nach dem Aufklappen der Karte kommt im inneren die Besonderheit der Pop up Card zum Vorschein.  Zwei Luftballons und das Banner mit dem Babygruß sind nicht nur einfach aufgekebt, sondern stellen sich etwas versetzt in der Mitte der Karte auf.

Viele Grüße

Andrea

Anleitung – Double Gatefold Card

Anleitung – Double Gatefold Card

In meinem heutigen Blogbetrag möchte ich dir die Anleitung für diese Double Gatefold Card (Doppelt ausklappbare Karte) zeigen. Wie ich ja bereits mehrmals erwähnte, habe ich mich bis jetzt an 2 Kaltenfalttechnikbüchern beteiligt und mein drittes Buch ist gerade in Bearbeitung. Ich bin ja von solchen Technikbüchern begeistert, weil man sich daraus sehr viele Inspirationen holen kann. Ein zusätzlicher Pluspunkt ist aber auch, dass man seinen Kunden vielen verschiedene Techniken in einem Buch zur Ansicht anbieten kann. Der Kunde kann sich dann für eine Kartenfalttechnik entscheiden und ich fertige sie dann ganz individuell in den gewünschten Farben und Designerpapieren an.

Für die Herstellung einer Double Gatefold Card wird ein doppelseitig bedrucktes Designerpapier mit den Maßen 30,5 x 15,2 cm benötigt. Da dies genau genau die Hälfte eines 30,5 x 30,5 cm großen Bogen Designerpapier ist, können aus einem Bogen 2 Karten ohne Verschnitt hergestellt werden. Das Designerpapier wird dann an der langen Seite bei 2 Inch, 4 Inch, 8 Inch und 10 Inch gefalzt.

Als nächtes muss an beiden kurzen Seiten bei 2 Inch eine Markierung angebracht werden, um dann die beiden Dreiecke mit einem Bleistift ganz leicht anzeichnen und abschneiden zu können.

Diese beiden Dreiecke werden dann ganz einfach umgedreht und mit der anderen Seite des Desingerpapiers aufgeklebt

Nachdem die Grundkarte soweit fertig ist, kann mit dem individuellen ausgestalten der Karte begonnen werden. Für die die Mattung und den Aufleger im inneren der Karte habe ich einen Farbkarton in Zarte Pflaume mit den Maßen 9,5 x 14,7 cm und einen Farbkarton in Flüsterweiß mit den Maßen 9,0 x 14,2 cm zurechtgeschnitten und aufgeklebt. 

Da mich die Musterung der helleren Designerpapierseite an viele kleine Blüten erinnert, habe ich mich für diese kleinen Blüten aus dem Framelits-Set Pflanzen-Potpourri entschieden und sie passend zum Desingerpapier Blütenfantasie in Himbeerrot und Zarte Pflaume ausgestanzt. Mit etwas Basic-Strassschmuck aufgehübscht bringen sie die Karte zusätzlich etwas zum Funkeln.

Und weil meine blumige Double Gatefold Card so gut zur aktuellen Challenge No. 34 von kreativ-durcheinander mit dem Thema Blumig passt, möchte ich seit langer Zeit mal wieder eine Karte von mir mit der Seite verlinken.

Einen sonnigen Sonntag wünscht

Andrea

 

Merken

Merken

Anleitung Double Slider Card – Doppel-Zieh-Karte

Anleitung Double Slider Card – Doppel-Zieh-Karte

Von außen schaut diese Karte mit den Grundmaßen 9,5 x 14 cm fast wie eine normale Glückwunschkarte aus, aber die Besonderheit ist wie so oft, das raffinierte Innenleben.

Durch das Ziehen der Lasche kommen links und rechts die beiden Karteninnenteile gleichzeitig zum Vorschein.

Wer diese Double Slider Card nacharbeiten möchte, der muss sich zunächst einmal die savannefarbene Grundkarte (14 x 29,7) zuschneiden und an der langen Seite bei 9,3 cm, 18,8 cm und 28,3 cm falzen. Da der Trick der Karte der Ziehmechanismus der Karte, der beide Karteninnenteile gleichzeitig erscheinen lässt, muss der linke 9,3 cm große Abschnitt oben und unten mit der Stanze  Klassisches Etikett ausgestanzt werden. Den Halbkreis für Ziehlasche habe ich mit der 1″ Kreisstanze ausgestanzt.

Bevor es dann eigentlich schon ans Zusammenbauen der Karte geht, wurden von mir zunächst die beiden Innenkarten gestaltet. Hierbei kam auf einen 8,5 x 13 cm goßen Farbkarton in Savanne ein um 0,5 cm kleinerer Aufleger (8 x 12,5 cm) in Flüsterweiß.

Für die Lasche auf der rechten Seite der Karte habe ich noch einmal zur 1″ Kreisstanze gegriffen und einen Kreis in Glutrot ausgestanzt, in der Mitte gefaltet und aufgeklebt. Nach dem Lochen mit einer Lochzange kann so ein beliebiges Geschenkband angebracht werden.

Da die beiden Karteninnteile auf einem Stück Folie befestigt werden und dann später auf dieser hin und her gleiten, muss diese nun am linken Abschnitt befestigt werden. Als Folie habe ich ganz einfach einen Streifen Gefrierbeutel zurechtgeschnitten und dann mit einem doppelseitigen Klebeband zusammengeklebt. Achtung: Nur die Folie zusammenkleben und nicht am Farbkarton befestigen.

Die rechte Innenkarte wird hinten links mit doppelseitigem Klebeband versehen und dann am Folienstreifen festgeklebt.

Auf die linke Innenkarte kommt vorne rechts doppelseitges Klebeband, um sie dann (wie auf dem Bild zu erkennen) von hinten an den Folienstreifen zu kleben.

Als Nächstes wird die Karte mit einem doppelseitigen Klebeband an der 1,2 cm breiten Klebelasche zusammengeklebt und außen nach Belieben ausgestaltet werden.

Hierfür habe ich mir ein glutrote Mattung mit den Maßen 9,5 x 13,5 cm und einen flüsterweißen Aufleger (8,5 x 13 cm) zurechtgeschnitten und auf die Stempelsets Playful Backgrounds, Grüße rund ums Jahr und Besondere Grüße, sowie die Framelits-Formen Blumenkreation zurückgegriffen.

Die Inspiration für diese tolle und raffinierte Karte habe ich mir aus meinem 2. Kartenfalttechnikbuch geholt, an dem ich mich ja bereits letztes Jahr beteiligt habe. Sabine Brandes  (www.bines-kreativ-ecke.blogspot.de) hat uns in ihrem Beitrag eine sehr ähnliche Karte vorgestellt. (Wenn ich den entsprechenden Link auf ihrem Blog noch finde, dann verlinke ich dir auch noch ihre Karte dazu.)

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß beim Nacharbeiten und bei Fragen darfst du dich gerne bei mir melden.

Schöne Grüße Andrea

 

 

 

Merken

Z-Folder-Card als Einladung zum 60. Geburtstag

Z-Folder-Card als Einladung zum 60. Geburtstag

Da die Einladungskarten zum 60. Geburtstag meiner Mama nicht nur einfache Klappkarten sein sollten, sondern eine Karte mit einer kleinen Besonderheit, habe ich mich für eine Z-Folder-Card entschieden. Diese Kartenfalttechnik in Z-Form, wie der Name der Technik schon sagt, ist schnell und einfach herzustellen.

Als erstes wurde von mir die flüsterweiße Grundkarte (14,85 x 21 cm) an der langen Seite mit dem Papierschneider bei 3 cm und 10,5 cm gefalzt, so dass ein Z entsteht. (Für ein richtiges Z müsste man die Karte zwar umdrehen, aber die Karte soll ja auch nach links geöffnet werden.

Nach dem Falzen aller Grundkarten habe ich mir dann für jede Karte jeweils 2 Streifen Designerpapier Blühende Fantasie auf 7,5 x 14,85 cm und 3 x 14,85 cm zurechtgeschnitten und aufgeklebt.

Und weil die 60 auf der Kartenaußenseite im Mittelpunkt stehen sollte, habe ich sie auf einem „gekippten“ Quadrat farblich passend  zum Designerpapier in Himbeerrot oder Petrol in Szene gesetzt. Hierfür kam ein Quadrat aus den Framelits Formen Stickmuster zum Einsatz, welches entweder in Zarte Pflaume, Kirschblüte oder Saharasand hinterlegt und mit einem Stempel aus dem Stempelset Gorgeous Grunge bestempelt wurde.

Ich habe auf der Außenseite der Karte bewusst auf das Wort „Einladung“ verzichtet, weil es sich ja aus dem gedruckten Text auf der Innenseite sowieso erschließt. Weil es aber meine Mama trotzdem gerne wollte, habe ich ich es einfach auf das Briefkuvert mit einem passenden Stempel aus dem Sale-A-Bration Stempelset Aus freudigem Anlass in Zarte Pflaume oder Petrol gestempelt.

So jetzt verschwinde ich aber wieder schnell nach draußen und genieße die herrliche Sonne.

Viele Grüße

Andrea

 

Merken

Merken

Merken

Anleitung – Magic Card / Zauberkarte

Anleitung – Magic Card / Zauberkarte

Heute möchte ich dir wieder eine Karte mit echtem Wow-Effekt zeigen. Von Außen schaut die Karte mit den schwarz-weißen Marienkäfer eher langweilig und unspektakulär aus, zieht man aber am Metallic-Geschenkband  wird sie zum echten Hingucker.

Und weil sicher der Eine oder Andere neugierig geworden ist und auch einmal eine Magic Card selber herstellen möchte, zeige ich dir eine Anleitung dazu

Material:

Grundkarte – Farbkarton Glutrot 21 x 14,8 cm (an der langen Seite bei 10,5 cm falzen)

Farbkarton Flüsterweiß 13 x 18 cm (an der langen Seite bei 9 cm falzen)

Farbkarton Flüsterweiß 9 x 10 cm

Klarsichtfolie 9 x 10 cm

Farbkarton 13 x 0,5 cm

10 cm Geschenkband

1 Kreis Farkarton Schwarz (1 3/8″ Handstanze oder Kreis-Framelit)

Anleitung:

Nach dem Zuschneiden und Falzen der glutroten Grundkarte und dem flüsterweißen Einleger, muss der 10 x 9 cm große Farbkarton in Flüsterweiß und die Klarsichtfolie mit schwarzer StazOn Tinte bestempelt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass die beiden Marienkäfermotive aus dem Stempelset Love you lots genau übereinander liegen. Hierfür empfehle  ich die Verwendung des Stamp-a-ma-jig. Für diejenigen von euch, die den Stamp-a-ma-jig und die sachgerechte Anwendung noch nicht kennen, möchte ich euch ein You tube Video Stamp-a-ma-jig  von Alexandra Grape – Pinsel, Schere & Co. verlinken.

Die beiden Marienkäferpäarchen auf dem flüsterweißen Farbkarton werden entweder mit einem glutroten Stampin Write Marker oder mit dem Aqua Painter und Stempelfarbe in Glutrot ausgemalt. Da meine Karte zum 50. Geburtstag verschenkt werden sollte, habe ich dann noch zusätzlich eine 50 aufgestempelt.

Als nächstes muss der Ziehmechanismus zusammengebaut werden. Hierfür wird die bestempelte Klarsichtfolie genau auf den flüsterweißen Farbkarton aufgelegt, oben mit dem schwarzen Kreis (1 3/8″ Handstanze oder Kreis-Framelit) umschlossen und mit einem Metalic-Geschenkband in Silber festgetackert. Damit man die Tackerklammern nicht so stark sieht, habe ich sie unter einem kleinen Herz versteckt.

Dann wird aus dem in der Mitte gefalzte Farbkarton (18 x 13 cm) mit einem Cutter in der Mitte ein Stück herausgeschnitten An den Rändern sollte je 1,5 cm übrig bleiben. Wer die Wortfensterstanze besitzt, kann auch diese hierfür benutzen.

Aus der glutroten Grundkarte muss an beiden kurzen Seiten mit der 1″ Handstanze eine Greifmulde ausgestanzt werden. Das Oval kann entweder mit einem Oval aus den Framelits Lagenweise Ovale oder Framelits Stickereien ausgestanzt werden.

Das Farbkarton/Klarsichtfolien-Gebinde oder bei mir auch vorher Ziehmechanismus genannt, muss oben in den ausgeschnittenen Schlitz des flüsterweißen Farbkartons (18 x 13 cm) eingefädelt werden. Und zwar so, dass die Klarsichtfolie mit den schwarz-weißen Marienkäfern vorne zu sehen ist und hinter dem flüsterweißen Farbkarton die colorierten Marienkäfer versteckt sind. Nun den schmalen Streifen Farbkarton (13 x 0,5 cm) unten an das Ende des flüsterweißen Farbkartons (9 x 10 cm) kleben. Der Streifen dient als Stopper, dass der Ziehmechanismus nicht aus der Karte rutscht.

Nach dem Einfädeln des Ziehmechanismus wird die der füsterweiße Farbkarton (13 x 18 cm ) mittig plaziert und auf der Grundkarte festgeklebt.Das Stempelbild sollte mittig im ausgestanzten Oval und der festgetackerte Kreis in der Greifmulde liegen.  Nun ist die Karte soweit fertig und kann links und rechts mit einem Streifen Abreiß-Klebeband zusammengeklebt und außen ausgestaltet werden.

Bei der Ausgestaltung der Karte habe ich auf die Framelits Pflanzen-Potpourri und Blumenkreation, sowie den Glückwunschstempel aus dem Stempelset Für immer zurückgegriffen.

Viel Spaß beim Nacharbeiten wünscht Dir

Andrea

 

 

Merken

Merken

Merken

Anleitung – Ziehkarte zum Geburtstag

Anleitung – Ziehkarte zum Geburtstag

Mit dieser Karte in Zarte Pflaume, Kirschblüte, Aquamarin und Vanille Pur möchte ich dir heute eine Anleitung für eine Ziehkarte päsentieren. Obwohl sich auf der Vorderseite die Besonderheit der Karte – der Ziehmechanismus mit dem Geburtstagsgrüß aus dem Stempelset Geburtstagsblumen– befindet, habe ich das Ganze auf eine Grundkarte in Vanille Pur geklebt. So kann der Geburtstagsgrüß auf der Innenseite noch durch ein paar persönliche Worte ergänzt werden.

Auf die Grundkarte (14,8 x 10,5 cm) wird zuerst ein Farkarton in Zarte Pflaume mit den Maßen 14,3 x 10 cm und darauf ein Farbkarton in Vanille Pur (10 x 8 cm ) aufgeklebt.

Der Aufleger (13,8 x 9,5 cm) aus dem Designerpapier Für immer muss wie auf der Skizze beschrieben, eingeschnitten und gefalzt werden.

Für den Ziehmechanismus wird ein Farbkarton in Zarte Pflaume mit den Maßen 7,5 x 11,3 cm zugeschnitten und unten an der 1 cm breiten Lasche festgeklebt.

Vor dem Aufkleben des Designerpapiers auf die Matte in Zarte Pflaume muss zuerst noch die Rundung für den Ziehmechanismus mit der 1″ Handstanze zusammen ausgestanzt werden. Es ist wichtig, dass das vor dem Aufkleben gemacht wird, weil sonst in den Ziehmechnismus (Farbkarton Zarte Pflaume) auch eine Rundung ausgestanzt  werden würde.Nach dem Fertigstellen der Karte habe ich für die Vorderseite noch 3 Schmetterlinge in Kirschblüte, Aquamarin und Zarte Pflaume mit einem Schmetterling Framelit durch die Big Shot gekurbelt und mit Basic Strassschmuck aufgeklebt.

Und weil meine Karte so schön zum Thema: befügelte Geschöpfe des Global Design Project No. 075 passt, möchte ich meine Schmetterlingskarte mit der Challengeseite verlinken.

Viele Grüße

Andrea

Merken

Merken

Merken

Merken

Akkordeonkarte – Gartengrüße

Akkordeonkarte – Gartengrüße

Heute möchte ich dir diese Akkordeonkarte zeigen – eine ganz besondere Kartenfalttechnik.

Von außen schaut das Ganze wie ein 10,5 x 8,5 cm kleines Büchlein aus. Wenn aber die seitlichen Schleife geöffnet wird, dann kommt das besondere Innenleben zum Vorschein.

Wer diese tolle Karte selber herstellen möchte, der braucht zunächst einmal eine Grundkarte (Savanne) in den Maßen 29,6  x 10,5 cm und falzt diese bei 8, 10, 12, 14, 16, 18, 20, 22, 24, 26 und 28 cm. Zusätzlich wird aber noch einmal ein Farbkarton (Savanne) in den Maßen 8 x 10,5 cm benötigt, der dann an der letzen Lasche als Rückseite angeklebt wird.

Da an den 5 „Akkordeonknicken“ später dann einmal 10 Laschen befestigt werden sollen, brauchst du 10 Vierecke (5 x 4,5 cm) in Farngrün, 10 Wellenkreise (~ 4,4 cm) in Savanne und 10 Kreise (~ 4 cm) in Flüsterweiß.

Diese werden nach dem  Zusammenkleben einfach abwechselnd an die 5 „Akkordeonknicke“ angeklebt. Natürlich können die Kreise vorher aber auch noch mit Buchstaben (z. B. Namen) oder Zahlen bestempelt werden. Da ich diese Karte aber für eine Kundin gefertig habe, sollten die flüsterweißen Kreise leer bleiben.

Die Innen- und Außenseite der Karte wurde von mir mit dem Stempelset Gartengrüße in Farngrün und Orangentraum gestaltet.

Viel Spaß beim Nacharbeiten wünscht Dir

Andrea

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Taufeinladung in Petrol, Aquamarin und Saharasand

Taufeinladung in Petrol, Aquamarin und Saharasand

Bevor ich dir dann in den nächsten Tagen ganz viele neue Produkte aus dem akuellen Frühjahr-/ Sommerkatalog und der Sale-A-Bration Broschüre präsentiere, möchte ich dir heute diese Einladungskarte für die Taufe eines Jungen zeigen.

Als Grundkarte hat sich die Mama des Täuflings diese besondere Klappkarte ausgesucht. Obwohl ich im Netz nach dem Namen dieser Kartenfalttechnik gesucht habe, bin ich leider nicht fündig geworden. Vielleicht kann mir es ja jemand von euch sagen und als Kommentar hinterlassen.

Die 14,8 x 10,5 cm große Karte ist relativ einfach herzustellen und hat dann aber eine sehr tolle Wirkung. Und das Beste ist auch, dass sie sich ganz prima aufstellen lässt.

Im Hintergrund ist ein Streifen Designerpapier (14,3 x 4,75 cm) aus dem Set Blühende Fantasie zu erkennen, auf dem dann zuerst eine aquamarinfarbenen Mattung (11,2 x 7 cm) und dann ein flüsterweißer Aufleger (10,7 x 6,5 cm) aufgeklebt wurde. Der Aufleger wurde passend zur Mattung mit einem Stempel aus dem Set Gorgeous Grunge in Aquamarin gemustert (2. Abdruck).

Das Kreuz und die Taube ist im Stempelset Segenswünsche zu finden, wobei ich das petrolfarbene Kreuz nach dem Stempeln mit einer Silhouettenschere ausgeschnitten, auf einen Farbkarton in Petrol geklebt und dann noch einmal mit der Schere ausgeschnitten habe. Das Ganze ist zwar etwas aufwendiger, aber das Kreuz ohne petrolfarbene Mattung, war mir dann doch zu wenig unauffällig.

Auch diese freie Innenfläche soll genutzt werden und ist deshalb für ein Foto des Täuflings rerserviert.

Winterliche Grüße sendet

Andrea

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Freude zum Fest mit der Tag topper side fold Card

Freude zum Fest mit der Tag topper side fold Card

Es wird höchste Zeit, dass ich dir wieder einmal ein Karte-Falt-Technik vorstelle. Und weil ich meine Tag topper side fold Card auch noch weihnachtlich ausgestaltet habe, wird es erst recht höchste Zeit. Schließlich ist in ein paar Tagen schon Weihnachten.

Material:

  • Farbkarton 14,8 x 21,0 cm für die Grundkarte (Schiefergrau)
  • Papierschneider
  • Bleistift
  • Stanze Gewellter Anhänger
  • Kordel
  • Farbkarton zur weiteren Gestaltung (Bei mir war das Flüsterweiß und Petrol.)

 

Anleitung:

  1. Den Farbkarton (14,8 x 21,0 cm) an der langen Seite anlegen und bei 8,5 cm falzen.
  1. Anschließend den Farbkarton an den beiden kurzen Seiten mit einem Bleistift bei 7,4 cm markieren (Markierung wird für die Laschen benötigt).
  1. Dann den Farbkarton vorsichtig bis zum Ende in die Stanze Gewellter Anhänger schieben. Stanze umdrehen und kontrollieren, ob die Markierung genau mittig in der oberen Rundung des Stanzmotives ist und stanzen. Das Gleiche auf der anderen Seite wiederholen.

  1. Nun die Karte so auf den Papierscheider legen, dass das Ende des ausgestanzten Motives genau über der Scheiderille liegt. Dann auf beiden Seiten vorsichtig die beiden äußeren Stücke wegschneiden.

  1. An der Lasche, am größeren Teil der Karte, wird noch eine Falzlinie gezogen.

6. Karte falten und ausgestalten. Hierbei entfielt es sich, die Maße für die Mattung und das Deckblatt er an der fertigen Grundkarte abzumessen und dann die beiden     Lagen entsprechend 0,5 cm kleiner zuzuschneiden.

Natürlich müssen die beiden Laschen nicht unbedigt mittig sein. So wie du es bei mir sehen kannst. Wichtig ist bei der Anordung nur, dass beide Seiten auf gleicher Höhe sind.

Viel Spaß beim Nacharbeiten wünscht

Andrea

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Anleitung – Twisted Card

Anleitung – Twisted Card

Bereits vor einiger Zeit hatte ich angekündigt, dass ich euch auf meinem Blog nach und nach verschiedene Kartenfalttechniken zeigen möchte. Heute ist es wieder so weit und ich präsentiere euch einen meiner Beiträge zum Kartenfalttechnikbuch I.

image

Die Twisted Card ist schnell herzustellen und aus einem DIN A4 Farbkarton können ohne „Abfall“ zwei Karten hergestellt werden. Abfall gibt es aber bei mir sowieso so gut wie gar nicht, weil ich jeden noch so kleine  Schnipsel zum Weiterverarbeiten aufhebe ?.

Material:

  • Farbkarton 10,5 x 27 cm
  • Designerpapier 9,5 x 26 cm
  • Papierschneider
  • Falzbein

Anleitung:

1. Farbkarton mit dem Papierschneider diagonal falzen.

image

 

 

 

 

 

 

2. Farbkarton an der Falzlinie falten.

image

 

 

 

 

 

 

3. Lege den gefalteten Farbkarton, mit der Falzkante nach oben, in den Papierschneider ein und falze genau in der Mitte.

image

 

 

 

 

 

 

4. Farbkarton an der Falzlinie falten.

image

 

 

 

 

 

 

5. Schneide das Designerpapier mit dem Papierschneider diagonal durch.

6. Lege das Designerpapier mit der langen Seite oben in den Papierschneider und schneide es in der Mitte durch.

image

 

 

 

 

 

 

7. Designerpapier aufkleben und Karte ausgestalten.

image

 

 

 

 

 

 

Da es heutzutage immer mehr Gutscheine in Kreditkartenform gibt, eignet sich die Innentasche der Twisted Card perfekt zum Einstecken einer solchen Gutscheinkarte.

image

Viel Spaß beim Nacharbeiten wünscht

Andrea

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken